Tanja Braun

image

 

Tanja Braun

(geb. im Oktober 1973, Mutter von zwei Kindern)

Frühjahr 2015erfolgreiche Prüfung zur Heilpraktikerin NAT vor dem Gesundheitsamt Fulda
2013 - 2015Ausbildung zur Heilpraktikerin an der Deutschen Heilpraktikerschule Fulda
seit 2014Ausbildung in Viscerale Therapie an der Rhön-Akademie Schwarzerden
2012Gründung der Yogaschule YOGAPATH
2011- 2012Ausbildung in CranioSacral Therapie an der Rhön-Akademie Schwarzerden
2007 - 2008Yogalehrer-Ausbildung/Schwerpunkt Ashtanga Yoga (200h) bei Balance Yoga
in Frankfurt
2003 - 2006Bodystyling und BBP Kurse bei der VHS München und Aschaffenburg
2003Aerobictrainer A-Lizenz bei Lead in München
1993 - 2013Abitur, Ausbildung und verschiedene Tätigkeiten in der Reisebranche
in Fulda, Köln, München und Frankfurt

Meine erste Begegnung mit Yoga hatte ich 2002. Yoga hat mich auf Anhieb tief berührt und Yoga hilft mir immer wieder, alte Gewohnheiten und Glaubenssätze zu hinterfragen und zu ändern – eine wunderbare Erfahrung!

Nach Ausflügen in verschiedene Stile des Yoga lernte ich 2005 Ashtanga Yoga in Thailand kennen. Seitdem hat mich die Energie des dynamischen Yoga nicht mehr losgelassen. 2007 entschloss ich mich, eine einjährige Yogalehrerausbildung mit Schwerpunkt Ashtanga Vinyasa Yoga zu beginnen. Zunächst „nur für mich“.

2012 war ich bereit, selbst zu unterrichten und mein bis dahin erarbeitetes Wissen weiterzugeben. Mein Unterricht ist geprägt von einer konzentrierten Ruhe und Achtsamkeit. Mit Kompetenz und Hingabe unterstütze ich meine Schüler dabei, Ashtanga Yoga entsprechend ihrer körperlichen Möglichkeiten zu üben und sich weiterzuentwickeln. Als Heilpraktikerin und Cranio-Sacraltherapeutin ist mir eine anatomisch korrekte Ausführung der Asanas besonders wichtig. Um mein Wissen zu vertiefen, besuche ich regelmäßig Workshops, Retreats und Einzelunterrichtsstunden u.a. bei Heike Katharina Schmidt (www.dvipadastudio.de), Inke Shenar (www.shenar.de) und Kathy Cooper (www.kathycooperyoga.com). Mehrmals pro Woche selbst zu üben, ist die Grundlage für meinen Unterricht:

WHERE THERE IS NO EFFORT – THERE IS NO BENEFIT

(Pattabhi Jois)